Krankenkassen Umfrage

Mut zur Veränderung hilft beim Prämiensparen.

Auch dieses Jahr werden die Prämien für die Krankenversicherung wieder steigen. Lohnt es sich wirklich, die Krankenkasse zu wechseln? Kann eine Optimierung der Vertragsparameter dabei helfen, die Prämie zu reduzieren? Die Versicherten bestätigen: Ein Wechsel der Krankenversicherung ist einfach und hilft beim Sparen!

Man hat vor kurzem eine Verhaltensstudie zum Thema Krankenversicherung durchgeführt, um einen besseren Einblick in das Verhalten der Schweizer Versicherten zu erlangen. Mehr als 3800 Personen haben auf Fragen bezüglich der Verweildauer bei ihrer Krankenkasse, dem eventuellen Wechsel der Franchise oder des Modells bei der Grundversicherung, den dadurch erzielten Ersparnissen sowie des Ablaufs ihres Wechselprozesses geantwortet. Die Umfrageergebnisse zeigen Folgendes:

10 Krankenkassen versichern über 74% der Befragten

Die grosse Mehrheit der befragten Personen ist momentan bei Helsana, CSS, Visana, Sympany, Mutuel Assurance, Concordia, Swica, ÖKK, Assura oder EGK versichert.
Helsana zählt die meisten treuen Versicherten unter den von Versicherungs- Beratungszentrum Suisse GmbH befragten Personen.

Wechsel des Versicherungsmodells vorteilhaft

Wechsel des Versicherungsmodells vorteilhaft für 40% der Teilnehmer.
Zwar hat mit 87% die grosse Mehrheit der Umfrageteilnehmer das Modell der Grundversicherung letztes Jahr nicht gewechselt, doch lässt sich bei den Personen, die den Schritt gemacht haben, eine klare Tendenz hin zu den alternativen Modellen beobachten: der Trend geht zum Hausarzt-Modell, welches 42.2% der Befragten für 2013 gewählt haben. Mehr und mehr Krankenkassen bieten auch bei diesem Modell die Möglichkeit, seinen Hausarzt selbst zu bestimmen, und so wird es immer interessanter für Personen, die auf der Suche nach Möglichkeiten zum Prämiensparen sind. Dass die Möglichkeit, seinen eigenen Arzt beim Wechsel des Versicherungsmodells behalten zu können, wichtig ist, bestätigen 30% der Umfrageteilnehmer, die sagen, dass sie so Ersparnisse erzielen konnten, ohne ihre Gewohnheiten ändern zu müssen.

52% kennen ihre optimale Franchise nicht

52% der befragten Personen kennen ihre optimale Franchise nicht.
Nur 13% der befragten Personen haben für 2013 ihre Franchise gewechselt. Diese Prozentzahl ist erstaunlich niedrig, wenn man bedenkt, dass die Optimierung der Franchise Ersparnisse bringen kann. Umso erstaunlicher ist, dass rund 35% der Versicherten ihre optimale Franchise nicht berechnet haben, und fast 17% mit dem Konzept der optimalen Franchise gar nicht vertraut sind. Zu beobachten ist ebenfalls eine Rückkehr zur Franchise 300, für welche sich 40% der Befragten in 2013 entschieden haben. Eine mögliche Erklärung für diese Tendenz ist, dass die Versicherten einen Anstieg ihrer Gesundheitsausgaben absehen konnten und aus diesem Grund eine niedrigere Franchise gewählt haben, wie es der Fall für 21% der Befragten war. Parallel dazu sagen rund 48% der Personen, dass sie letztes Jahr eine höhere Franchise gewählt haben, um bei den Prämien zu sparen.

Krankenversicherung wechseln geht einfach

Krankenversicherung wechseln geht einfach und bringt Ersparnisse
Fast 90% der Befragten, die ihre Krankenversicherung gewechselt haben bestätigen, dass der Vorgang einfach ist. Mehr als 70% geben an, dass die Bearbeitung ihres Beitrittsgesuchs seitens der neuen Krankenkasse gut, zu etwa 38% sogar, dass sie sehr gut war. 80% der Umfrageteilnehmer haben durch den Wechsel der Krankenkasse in 2013 sparen können. Für 40% der Haushalte liegt die erzielte Ersparnis dabei zwischen CHF 800.- und CHF 2000.-, für 13% über CHF 1000.- und 4.5% der befragten Personen konnten sogar über CHF 2'000.- durch den Wechsel ihrer Krankenversicherung einsparen!

Die Prämien werden bald veröffentlicht. Bis dahin empfehlen wir den Versicherten, sämtliche Parameter, welche die Höhe ihrer Prämien beeinflussen, neu zu bewerten. Zu diesem Zweck stellt Versicherungs- Beratungszentrum Suisse Gmb eine unverbindliche kostenlose Beratung zu verfügung.


Copyright © by BVB-Suisse GmbH